Grundregeln der sicheren Internetnutzung

Die folgenden Maßnahmen helfen dabei, grundlegende Sicherheit bei der Nutzung des Internets herzustellen:

  1. Windows mit eingeschränktem Benutzerkonto nutzen
  2. Windows mit automatischen Updates aktuell halten
  3. Programme aktuell halten mit Secunia PSI
  4. Die Windows Firewall auf keinen Fall ausschalten, es sei denn, man nutzt eine Alternative (z.B. von Security Suiten)
  5. Virenschutz installieren (keine Gratisversion!)
  6. Vorsicht bei Dateianhängen in Emails, Schadsoftware kann sich auch in pdf-Dateien oder Bildern verstecken
  7. Bei Verdacht einer Infektion mit Schadsoftware online Virencheck auf www.botfrei.de durchführen oder den Rechner mit einer Boot-CD scannen, z.B. der Kaspersky Rescue Disk. Auch eine Prüfung mit dem Tool GMER bringt viele versteckte Schädlinge ans Licht.
  8. Browser sicher einrichten
  9. Facebook Privatsphäre einstellen
  10. Datenklau und Abzocke durch Apps verhindern
  11. Smartphones vor Fremdzugriff durch eine Bildschirmsperre mit PIN, Passwort oder Muster schützen. Ein Muster muss kompliziert sein, das grüne Leuchten beim Entsperren sollte man ausschalten
  12. Gute Passwörter nutzen
  13. Zweite Emailadresse für die Anmeldung auf Websites anlegen
  14. Das eigene WLAN vor fremdem Zugriff schützen
  15. Die Grundregeln für Onlinebanking beachten.
  16. Bei Onlinekäufen größere Summen auf keinen Fall per Vorkasse bezahlen, Bankeinzug oder Paypal wählen.
  17. Wichtige Daten regelmäßig sichern.
  18. Kindersicherung einrichten

Kommentare

Grundregeln der sicheren Internetnutzung — 1 Kommentar

  1. Lieber Herr Steppich, ich bin total begeistert über die Grundregeln, denn vieles wird einfach nicht beachtet. Habe gleich einen Blogeintrag von den Seiten gemacht. Super Sie sind wirklich klasse.
    Grüße aus Frankfurt von
    Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.