Umgang mit “Kahba-Seiten” bei Facebook

Bei Facebook sind über Ostern Mobbing-Seiten aufgetaucht (in unserer Region “Kahbas Mainz/Wiesbaden”), auf denen freizügige Fotos von Schülerinnen inklusive Verlinkung auf deren Facebookprofile gepostet wurden. Zudem wurden Facebooknutzer aufgefordert, den Seitenbetreibern weitere Fotos von “Kahbas” (kurdisch für “Huren”) zu schicken. Mittlerweile wurden die Seiten gelöscht, aber evtl. wird es neue Versuche bzw. Nachahmer geben. Das hessische Landeskriminalamt ermittelt.

Wie geht man mit solchen Seiten richtig um:

Seite melden
1. Seite bei Facebook melden
2. Jedes Foto, das hier gepostet wird, mit Screenshot sichern und per Facebook-Nachricht an mich schicken, ich leite es an die Polizei weiter
3. Jedes Foto an Facebook melden: Bild anklicken – “Optionen” am unteren Bildrand – “Markierung melden/entfernen”
4. Fotos AUF KEINEN FALL KOMMENTIEREN, das hält sie oben, sondern die Seite mit beliebigen neuen Einträgen so zuspammen, dass die Fotos nach unten verschwinden und schwer auffindbar werden.
5. Hinweise auf die Ersteller dieser Seite werden vertraulich behandelt, ebenfalls per Nachricht an mich, ich leite sie an die Polizei weiter.
6. Die Ermittlungen laufen bereits. Den Erstellern dieser Seiten sowie denjenigen, die diese Fotos übermittelt haben, drohen nicht nur privat- und strafrechtliche Konsequenzen, sondern gegebenenfalls auch schulrechtliche Ordnungsmaßnahmen bis hin zum Schulverweis.
7. Diese Info bitte teilen

Weitere Infos und Hilfe zum Thema Cybermobbing => www.medien-sicher.de/2013/03/hilfe-gegen-cyber-mobbing/

Günter Steppich
Fachberater für Jugendmedienschutz am Staatlichen Schulamt Wiesbaden


Kommentare

Umgang mit “Kahba-Seiten” bei Facebook — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.