Forum

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Match —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Erfahrungsberichte
4. Mai 2010
21:32
Avatar
admin
Administrator
Forumsbeiträge: 18
Mitglied seit:
21. Februar 2009
sp_UserOfflineSmall Offline

Welche Aktivitäten zum Jugendmedienschutz haben Sie an Ihrer Schule durchgeführt?

Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

 

Schöne Grüße

Günter Steppich

 

 

4. Mai 2010
22:14
Avatar
T.T.
Marburg
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 8
Mitglied seit:
7. Februar 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Verbindlicher Gesamtelternabend für die Klassen 1-12 an der Freien Waldorfschule Marburg.

Infoveranstaltung (eine Stunde) ohne Präsentation in der 5. Klasse.

Infoveranstaltung (eine Stunde) mit Präsentation in der 6. Klasse.

Infoveranstaltung (Doppelstunde) mit Präsentation in den Klassen 7 + 8 

 

Elternabend für die Klassen 1-8 an der Waldorfschule Wetterau.

 

Die Veranstaltungen für Eltern waren gut besucht und haben sicher für das Thema sensibilisiert.

Die Schüler waren interessiert / überrascht und aufmerksam. Sie wenden sich jetzt bei Problemen oder Fragen direkt an mich als Medienschutzbeauftragten und sind froh darüber einen kompetenten Ansprechpartner zu haben.

Das Engagement und die Initiative lohnen sich!!!!! 

5. Mai 2010
12:38
Avatar
abremkamp
Neues Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1
Mitglied seit:
5. Mai 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Wir haben diese Themen auf einem Elternabend des 4. Schuljahres thematisiert.  Für viele Eltern waren diese Informationen absolut neu!

Jetzt arbeiten wir an einem Konzept, wie wir das Thema  fest in unserer Grundschule verankern können: Sowohl einen verbindlichen Elternabend, als auch eine Unterrichtseinheit für die Schüler.

 

17. Januar 2011
18:01
Avatar
Kabu
Neues Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 2
Mitglied seit:
17. Januar 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

Elternabend in einer HR Schule für die Eltern aller 7.+ 8. Klassen.

Im Rahmen meiner 2. Staatsexamensarbeit habe ich einen Elternabend organisiert. Thema: “Soziale Netzwerke und Datenschutz”.

Neben den vielen Materialien die man so im Netz findet, waren die Youtube Videos http://www.youtube.com/user/JMSHessen einer Fortbildung von Herrn Steppich die aufschlussreichsten! Erst hier wurden Gefahren nicht nur benannt, sondern konkret an Beispielen nachvollziehbar gemacht. Die Powerpointfolien, die Herr Steppich mir freundlicherweise zur Verfügung stellte, waren dann eine super Grundlage für die eigene Druchführung.

Das Feedback der Eltern war durchgängig sehr positiv. Sie stellten besonders heraus, dass sie zwar immer von Gefahren in den Medien hören, aber erst jetzt erkannt haben, wie einfach und weitreichend Datenmissbrauch in den Netzwerken sein kann.

Dennoch muss ich feststellen, dass das Interesse, trotz viele Negativschlagzeilen, rund um Facebook & Co sehr gering ist. Von über 140 Einladungen kamen nur knapp 25 Eltern!

Viele Grüße
Kabu

17. Januar 2011
21:45
Avatar
admin
Administrator
Forumsbeiträge: 18
Mitglied seit:
21. Februar 2009
sp_UserOfflineSmall Offline

Hallo Kabu,

20% sind leider die übliche Quote für eine unverbindliche Einladung zu einem Jugendmedienschutz-Elternabend, weil die meisten Eltern denken, sie und ihre Kinder hätten kein Problem mit diesem Thema.

Ich bin daher schon seit einiger Zeit dazu übergegangen, zu den Elternabenden in meiner Schule verbindlich einzuladen und lag damit bei den Eltern der letzten beiden 5er-Jahrgänge bei fast 100%. Auch Einladungen zu Elternvorträgen an anderen Schulen nehme ich nur noch an, wenn folgender Einladungstext verwendet wird:

“Da der Umgang mit Computer, Internet und Handy für Kinder und Jugendliche neben großen Chancen auch ein erhebliches Gefährdungspotential mit sich bringt, ist nach unserer Erfahrung eine erfolgreiche und sichere Medienarbeit in der Schule wie zuhause nur unter Einbeziehung der Eltern möglich.

Jugendgefährdende Inhalte (Pornographie, Gewaltvideos, indizierte Spiele, Extremismus, Magersuchtportale, etc.) Computersucht, Schutz der Privatsphäre & Datenschutz, Online-Mobbing, werden ebenso thematisiert wie wichtige rechtliche Aspekte der Mediennutzung (das Recht am eigenen Bild, Downloads und Urheberrecht, Plagiate sowie Kostenfallen durch Onlinebetrüger).

Einen Überblick über diese Themen können Sie sich vorab unter http://www.medien-sicher.de verschaffen.

Wir benötigen Ihre aktive Mitwirkung, um Ihr Kind vor diesen Gefahren umfassend und wirksam schützen zu können, so dass es erfolgreich an der schulischen

Medienarbeit teilnehmen kann.

Dieser Informationsabend ist daher unverzichtbare Voraussetzung für eine kompetente und sichere Mediennutzung Ihres Kindes in den kommenden Jahren an der ……………………………schule und insbesondere auch zuhause.

Sollten Sie daran nicht teilnehmen können, bitten wir um entsprechende Nachricht per

Email an ………………………………….. oder telefonisch im Sekretariat.

Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Anmeldeformular bis zum …………………………. verbindlich an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!”

 

Der anfängliche Unmut mancher Eltern über diese ungewohnt verbindliche Einladung verfliegt schon nach der Einstiegsfolie mit den 13 Fragen. Ich hatte noch niemals eine negative Rückmeldung dazu. Mit einem unverbindlichen Angebot referiert man dagegen in aller Regel vor leeren Stuhlreihen.

Schöne Grüße

Günter Steppich


 

Normal

0

21

false

false

false

DE

X-NONE

X-NONE

Da

der in unserer zunehmend digitalisierten Welt unverzichtbare Umgang mit Computer,

Internet und Handy für Kinder und Jugendliche neben großen Chancen auch ein

erhebliches Gefährdungspotential mit sich bringt, ist nach unserer Erfahrung eine

erfolgreiche und sichere Medienarbeit in der Schule wie zuhause nur unter

Einbeziehung der Eltern möglich.

 

Jugendgefährdende

Inhalte (Pornographie, Gewaltvideos, indizierte Spiele, Extremismus, Magersuchtportale,

etc.) Computersucht, Schutz der Privatsphäre & Datenschutz, Online-Mobbing,

werden ebenso thematisiert wie wichtige rechtliche Aspekte der Mediennutzung (das

Recht am eigenen Bild, Downloads und Urheberrecht, Plagiate sowie Kostenfallen

durch Onlinebetrüger).

Einen

Überblick über diese Themen können Sie sich vorab unter http://www.medien-sicher.de verschaffen.

 

Wir

benötigen Ihre aktive Mitwirkung, um Ihr Kind vor diesen Gefahren umfassend und

wirksam schützen zu können, so dass es erfolgreich an der schulischen

Medienarbeit teilnehmen kann.

 

Dieser Infoabend ist daher

unverzichtbare Voraussetzung für eine kompetente und sichere Mediennutzung

Ihres Kindes in den kommenden …… Jahren an der ……………………………schule

und insbesondere auch zuhause.

 

Sollten

Sie daran nicht teilnehmen können, bitten wir um entsprechende Nachricht per

Email an ………………………………….. oder telefonisch im

Sekretariat unter ………………….., damit wir mit Ihnen einen Ersatztermin vereinbaren

können.

 

Bitte

melden Sie sich mit dem beigefügten Anmeldeformular bis zum …………………………. verbindlich

an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

18. Januar 2011
20:10
Avatar
Kabu
Neues Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 2
Mitglied seit:
17. Januar 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

Hallo nochmal

Den Einladungsvorschlag finde ich gut…werde ich als Verbesserung auch an meine Schulleitung weitergeben Lächelnd

 

Viele Grüße

Kabu

Zeitzone des Forums: UTC 1

Am meisten Mitglieder online: 27

Zurzeit Online:
1 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

T.T.: 8

Bob: 3

Sam Barclay: 2

anbeh: 2

Kabu: 2

UteKlaas: 2

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 0

Mitglieder: 132

Moderatoren: 0

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 4

Foren: 15

Themen: 13

Beiträge: 37

Neuste Mitglieder:

carmela, nadja jüngst, Lernfoerderung, eva, DavidHagen, Michael

Administratoren: admin: 18