Ist Pornokonsum schädlich/gefährlich/jugendgefährdend?

Wer sich sachlich, unaufgeregt und wissenschaftlich fundiert mit dieser Fragestellung beschäftigen möchte, wird in dieser Expertise des Sexualforschers Prof. Kurt Starke von 2010 fündig:

=> Pornografie und Jugend. Jugend und Pornografie. Eine Expertise.

Quintessenz ab S. 1010: „Die Recherchen und Untersuchungen haben ein eindeutiges Ergebnis: Eine schädliche Wirkung von Pornografie per se auf Jugendliche kann nicht belegt werden. Es gibt zwar eine Fülle von Hypothesen und Vermutungen, auch solche, die auf den ersten Blick plausibel erscheinen, aber genaue und übergreifende Befunde liegen nicht vor. Beim Bewerten von Pornografie kann nicht automatisch davon ausgegangen werden, dass pornografische Produkte Jugendliche negativ beeinflussen und sie sittlich gefährden. Diese beliebte Fiktion hat keine wissenschaftliche Substanz.


Kommentare

Ist Pornokonsum schädlich/gefährlich/jugendgefährdend? — 2 Kommentare

  1. Man kann sich zur besseren Recherche in Foren umschauen und da wird man fündig werden. Dass sich Pornokonsum negativ auf die Sexualität auswirken kann, sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen ist damit eigentlich belegbar. Die Dunkelziffer dahinter dürfte weitaus höher liegen. Oftmals werden die Gefühle beim normalen Austausch mit einem realen Partnern nicht mehr oder kaum noch aktiviert.

  2. Internetforen sind keine wissenschaftlichen Quellen und wie oben dargelegt, gibt es derzeit keinerlei wissenschaftlich fundierte Fakten, die belegen würden, dass Pornografie schädliche Auswirkungen hat. Es gibt allerdings jede Menge Mythen und unbewiesene Behauptungen darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Das Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Spamschutzrechnung neu.