GTA 5 (USK 18) – brutale Folterszene

Wer kein Problem damit hat, dass sein Kind Videospiele spielt, die erst ab 18 Jahren freigegeben sind, sollte sich diesen Ausschnitt aus dem aktuellen GTA 5 (Grand Theft Auto V) ansehen.

Dem Opfer Zähne herausreißen, es mit Benzin übergießen, mit Elektroschocks quälen, die Knie mit schwerem Werkzeug zertrümmern… Handlungen, die nach der UN-Menschenrechtskonvention verboten sind. Dank GTA 5 können sich das jetzt auch schon viele Grundschüler ansehen!

8 Gedanken zu „GTA 5 (USK 18) – brutale Folterszene

  • 18. August 2019 um 23:36
    Permalink

    Ganz einfach: Dass Eltern erkennen, dass GTA kein harmloses „Autorennspiel“ ist. Diese Einschätzung höre ich regelmäßig bei Elternabenden.

  • 18. August 2019 um 18:27
    Permalink

    Dass Problem ist, dass FSK 18 nicht bedeutet, dass das ab 18 Jahren geeignet ist, sondern, dass das Spiel keine Jugendfreigabe bekommen oder sich gar nicht erst testen lassen hat. Somit ist die Bandbreite sehr groß. GTA gehört halt zu den härteren Titeln, es gibt aber auch Spiele, die die Eingruppierung in FSK 16 nur knapp verpasst haben. Und genauso Spiele, die trotz FSK 16 sehr grenzwertig sind. Was mit diesem Einzelbeispiel nun bezweckt werden soll, erschließt sich mir aber nicht. Was möchten Sie erreichen?

  • 2. August 2019 um 08:53
    Permalink

    Das ist allen klar. Es geht aber um Kinder, nicht ältere Jugendliche!

  • 27. Juli 2019 um 14:37
    Permalink

    So geil wie sich alle aufregende…
    ES IST EIN COMPUTERSPIEL UND NICHT REAL!!!

  • 17. Oktober 2015 um 17:52
    Permalink

    und warum sollte dieser Kommentar nicht freigeschaltet werden? Natürlich steht da „ab 18“, aber der „vollkommen normale Verstand“ verhindert leider nicht, dass 83% der Jungs in Deutschland Spiele spielen, die für ihr Alter nichtfreigegeben sind. Darum geht es ja gerade in diesem Artikel. Ich vermute mal, Sie haben den Sarkasmus nicht erkannt 😉

  • 17. Oktober 2015 um 16:41
    Permalink

    Also mal abgesehen davon, dass dieser Kommentar mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht freigeschaltet wird, mal eine kleine Bemerkung, da dieser Artikel bei meiner Suche nach der USK von GTA 5 bei mir hochgekommen ist und einfach zeigt, wie unreflektiert manche Menschen sich mit dem Thema Medien auseinander setzen.

    Eins vorneweg, ich habe GTA 5 nie wirklich gespielt, nach 5 Minuten bei einem Kollegen hat es mir schon gereicht, da ich den Sinn einen Gangster nachzuspielen nicht verstanden habe. Aber das ist ein anderes Thema, jedem das seine. Ist aber auch gar nicht relevant, weil um diesen Artikel verurteilen zu können, braucht man das nicht. Was ist die Aussage dieses Beitrags?
    Soll dieser Artikel mir sagen, dass GTA 5 nichts für mein Kind ist?
    Das sollte mir doch der vollkommen normale Verstand sagen, auf der Packung steht eine große „18“. Die steht da nicht aus Spaß, sondern das jeder weiß, der sich nicht mit der Materie auseinander setzt, dass es sich hierbei um entweder pornographisches oder brutales Material handelt. Ich käme ja auch nicht auf die grenzdebile Idee, meinem Kleinen als gute Nachtgeschichte „Brooklyns chainsaw massacre“ zu zeigen.

  • 20. April 2015 um 21:42
    Permalink

    Das läuft im Spiel exakt so ab…

  • 16. April 2015 um 15:31
    Permalink

    Ist das ihr ernst ich habe auch ein kind aber bei ihm sieht das 50% harmloser aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Das Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Spamschutzrechnung neu.