Sexuelle Belästigung

Sexuelle Belästigung findet vor allem in Chats statt, wo sich häufig Erwachsene als Kinder oder Jugendliche ausgeben. Pädophile tummeln sich mit Vorliebe auf Chatseiten für Kinder, wo sie bevorzugt Mädchen ansprechen, um Ihnen pornographische Fotos schicken, sie zu Telefonkontakten zu animieren oder zu persönlichen Treffen zu überreden. In vielen  Chaträumen dauert es oft nur wenige Minuten, bis ein solcher Kontakt zustande kommt. Die Kinder sollten sich daher nur in geschlossenen Chaträumen bewegen, in die sich nur persönlich bekannte Chatpartner einloggen können.

Zahlen aus Umfragen unter Kindern und Jugendlichen:

38% wurden sexuell angesprochen
26% nach ihren sex. Erfahrungen befragt
24% haben die sex. Erfahrungen anderer erzählt bekommen
11% haben Fotos nackter Personen erhalten
25% haben sich mit einer Internetbekanntschaft getroffen!
Aber nur 8% haben ihren Eltern davon erzählt!!!

In vielen Fällen könnten die Täter ermittelt werden, wenn die Betroffenen ihre Eltern informieren und diese die Polizei einschalten würden.

Das Senden von pornographischem Material an Minderjährige wird dabei sogar als sexueller Missbrauch angesehen (§176 StGB).

Häufig werden solche Vorfälle aber vor den Eltern verschwiegen, vermutlich aus Angst vor Einschränkungen bei der Computernutzung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Das Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Spamschutzrechnung neu.