„Durchblick im digitalen Leben“ mit 1200 Schülern

Der erste Versuch einer Vortragsveranstaltung mit zweimal 600 Schülern in der Stadthalle Dieburg verlief sehr erfolgreich. Die Jugendlichen der Klassenstufen 7 bis 11 waren 90 Minuten lang sehr interessiert und aufmerksam dabei. Auch die Auswertung der Feedbackbögen zeigt deutlich, dass diese Altersgruppe der „Digitalen Eingeborenen“ ihren Eltern zwar in puncto Bedienkompetenz zwar deutlich voraus ist, aber dennoch erheblicher Aufklärungsbedarf in Bezug auf soziale Netzwerke, Datenschutz & Privatsphäre, Onlinemobbing, Bildschirmkonsum, Schadsoftware sowie die vielfältigen  rechtlichen Haken und Ösen der Internetnutzung besteht, wie etwa Recht am eigenen Bild, Downloads, Abofallen, etc.

=> Bericht im Dieburger Anzeiger: Superhirn Internet

=> Bericht im Darmstädter Echo: Schüler staunen über Risiken im Netz
(hier haben sich leider ein paar Unschärfen eingeschlichen, so sind z.B. Besitzer von Play Stations natürlich nicht automatisch schlecht in der Schule und um Spielsucht ging es nur ganz am Rande…)

=> Video des Vortrags (126 Minuten)

Die Leinwand ist im Video leider nicht komplett zu sehen, daher gibt es hier noch
=> alle PPT-Folien zum Vortrag als pdf

Auswertung der Feedbackbögen:

Trifft…

voll zu

eher zu

eher nicht zu

gar nicht zu

Der Vortrag brachte mir neue und
wichtige Erkenntnisse.

49%

37%

9%

5%

Die Informationen aus dem Vortrag werden mein zukünftiges
Handeln beeinflussen.

29%

50%

17%

4%

Eine solche Veranstaltung hätte ich gerne
schon früher gehabt.

34%

40%

20%

6%

Der sichere Umgang mit Computer, Handy und Internet sollte
in der Schule vermittelt werden.

48%

36%

12%

4%

=> Auswertung im pdf-Format


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Das Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Spamschutzrechnung neu.