Instagram im Griff? Update!

[letztes Update: Mai 2015]

Immer mehr Kinder und Jugendliche nutzen die AppInstagram“, die in 2012 von Facebook aufgekauft wurde, mit der man Handyfotos und – videos direkt online stellen kann. Meist geschieht das ohne Wissen der Eltern. Leider ist die Privatsphäre in dieser App – wie so oft – auf uneingeschränkte Öffentlichkeit voreingestellt und man muss sie aktiv einschränken, damit nicht jeder Mensch auf der Welt private Inhalte sehen kann. Viele Nutzer sind sich dessen nicht bewusst und machen sich erst Gedanken, wenn mit ihren Fotos und Videos Dinge passieren, mit denen sie nicht gerechnet haben. Von SchülerInnen, die sich bei Problemen Hilfe suchend an mich wenden, höre ich immer wieder: „Aber meine Eltern dürfen das nicht wissen…!“

saferinternet.at hat dazu einen ausführlichen =>Leitfaden veröffentlicht.

Anleitung für Android-Handys: Privatsphäre richtig einstellen. Natürlich gilt wie immer der Grundsatz: Stelle nichts online, was du nicht auch jedem zeigen würdest. Jeder deiner Kontakte bzw. Follower kann deine Bilder kopieren und weiterverbreiten! Was einmal online steht, lässt sich nicht mehr kontrollieren.

Screenshot_2015-04-05-11-40-33

Bild 1: Hinter den Menüpunkten rechts oben und „Bearbeite dein Profil“ verbergen sich die entscheidenden Einstellungen

Screenshot_2015-04-05-11-40-40

Bild 2: Der Schalter „Privates Konto“ ist standardmäßig abgeschaltet, d.h. alle deine Fotos sind öffentlich zu sehen und jeder Benutzer von Instagram kann dir folgen, ohne dass du ihn bestätigen musst. Wenn du den Schalter aktivierst, wird dein Konto privat und nur deine Follower können deine Fotos und Videos sehen sowie die Kommentare dazu lesen. Dadurch erfährt auch jeder x-Beliebige, wer deine Freunde sind. Außerdem müssen Follower erst von dir bestätigt werden, bevor sie deine Inhalte sehen können.

Screenshot_2015-04-05-11-41-40

Bild 3: Sei vorsichtig mit persönlichen Angaben, es gibt auch jede Menge Leute im Internet, die du nicht kennenlernen möchtest! Bei vielen  Instagrambenutzern kann man mit ein bisschen googeln herausfinden, wer sie sind, wo sie wohnen, auf welche Schule sie gehen…

 

————————————————————————————————————————————

Die Anleitung hier unten hat nur noch historischen Wert, Instagram hat Anfang 2014 die Einstellungen verändert!

Screenshot_2013-09-11-12-23-09

1. Auf den rechten Button am unteren Bildrand tippen. 2. „Bearbeite dein Profil“ wählen.

Screenshot_2013-09-11-12-24-34

3. Den Haken bei „Beiträge sind privat“ setzen.

Screenshot_2013-09-11-12-24-51

4. Den Bildschirm nach unten scrollen, bis der Button „Speichern“ erscheint und diesen antippen.

 


Kommentare

Instagram im Griff? Update! — 12 Kommentare

  1. Wichtig !!

    ich brauche ganz dringend irgendwelche Kontaktdaten um Instagram zu kontaktieren, nun meine Frage: wissen Sie wer mir da weiterhelfen könnte????

    Bitte um Antwort!

    Danke

  2. Hallo Vanessa,

    erst einmal Entschuldigung für die späte Antwort, ich hatte den Kommentar übersehen.
    Instagram gehört Facebook und hat meines Wissens keinen deutschen Firmensitz.
    Unter http://help.instagram.com/285881641526716/ kannst du Inhalte oder User melden.
    Ob das etwas bringt, kann ich leider nicht sagen.
    Wenn du Hilfe brauchst, kannst du mir auch eine Nachricht über mein Kontaktformular oder über https://www.facebook.com/guenter.steppich schicken.

    Grüße
    Günter Steppich

  3. Hallo,
    sehe ich das richtig, daß über mein Photo, wenn man das anklickt auf Instagram meine Adresse zu finden ist ? Kann man das unterdrücken ?
    Vielen Dank.
    Susanne Holz

  4. Welche Adresse meinen Sie? Entscheidend ist, dass man in der App das Häkchen für „Beiträge sind privat“ setzt.

    LG
    Günter Steppich

  5. Wenn man beim Fotografieren GPS am Handy eingeschaltet hat, wird die Position im Foto gespeichert.
    Bei manchen Handys lässt sich die Ortungsfunktion auch in den Kameraeinstellungen ausschalten.

  6. Hallo,

    Am Computer kann ich mich nicht von instagram abmelden. Kann mir da bitte jemand helfen ?

  7. Hallo,
    Mein Instagram Account wurde gestern gehacked. Ich habe mir einen neuen erstellt aber kann ich meinen alten irgendwie sperren oder löschen? Der hacker hat ja jetzt meine bilder und kann auch bilder posten. Dass passwort & die E-mail adresse wurde geändert.
    Vielen Dank schon mal im voraus 🙂

  8. Da hast du ziemlich schlechte Karten. Wenn dein Account „gehacked“ wurde, hattest du vermutlich ein ziemlich schlechtes Passwort.
    Wenn Email und Passwort geändert wurden, kannst du gar nicht nachweisen, dass das ursprünglich dein Account war.
    Die entsprechende Hilfeseite von Instagram macht da auch wenig Hoffnung:
    https://help.instagram.com/527320407282978
    Du könntest den Vorfall an Instagram melden und hoffen, aber da das ein amerikanisches Unternehmen ist (das Facebook gehört), ist da eher nicht viel zu erwarten.

    Grundsätzlich sollte man online nur posten, was man wirklich JEDEM zeigen würde, außerdem muss man natürlich gute Passwörter verwenden.

  9. Vielen Dank für Ihre Hilfestellungen! Meine Frage:
    Wie kann ich Kinder/Jugendliche auf Instagram schützen, auf Fotos z. B. mit pornographischem Inhalten zu klicken?

  10. Hallo, das ist leider gar nicht möglich. Pornografie gibt es überall im Internet, auf Instagram novh vergleichsweise wenig. Wenn Sie Ihrem Kind unbeaufsichtigten Internetzugang ermöglichen, müssen Sie immer damit rechnen, dass es mit solchen Darstellungen konfrontiert wird. Das Internet ist ein komplettes Spiegelbild der „realen“ Welt, von daher finden sich dort auch sämtliche Inhalte, allerdings findet man sie viel leichter als im „realen“ Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Das Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Spamschutzrechnung neu.