Kindersicherung unter Android und iOS einrichten

In der aktuellen c’t findet sich ein 6seitiger Artikel über die Optionen der Kindersicherung auf Handys mit Android oder iOS. Eltern ist die Lektüre wärmstens empfohlen, das sind bestens investierte 5,20 €.
Trotz der immer besser werdenden Möglichkeiten, Handys altersgemäß zu beschränken, findet sich der wichtigste Hinweis am Ende des Artikels:
„Doch kein Schutz ist letzendlich lückenlos und nicht jede kreaive Umschiffung können die Erziehungsberechtigten vorher erahnen. […] Daher ist es auch mit aktivem Kinderschutz wichtig, regelmäßig mit dem Nachwuchs über das Nutzungsverhalten zu reden und potenziell negative Erfahrungen anzusprechen.“
Das ist schon deshalb unerlässlich, weil das Internet auch auf anderen Geräten stattfindet, die nicht der elterlichen Kontrolle unterliegen – v.a. bei FreundInnen und MitschülerInnen.
Die c’t weist übrigens auch darauf hin, das WhatsApp Do or Die ist, es gibt keinerlei Möglichkeit, hier Inhalte und Kontakte zu beschränken.
Keine Technik kann elterliche Medienerziehung ersetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Das Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Spamschutzrechnung neu.