Vereinbarung zur Nutzung privater mobiler Endgeräte (BYOD) im Unterricht

Die coronabedingten Schulschließungen haben der Digitalisierung einen kräftigen Booster verpasst und u.a. die Nutzung privater Endgeräte auch im Präsenzunterricht in den Fokus gerückt.

Damit das möglichst stressfrei gelingt und mehr Nutzen als Nachteile mit sich bringt, müssen allerdings klare Rahmenbedingungen festgelegt werden.

An der Gutenbergschule haben wir dazu folgende Vereinbarung verfasst, die auch aus der Schülerschaft gewünscht wurde, damit keine Nachteile für diejenigen SchülerInnen entstehen, die keine privaten Endgeräte in die Schule mitbringen können oder möchten:

=> Gutenbergschule Wiesbaden – Vereinbarung zur Nutzung privater mobiler Endgeräte im Unterricht

Grundsätzlich zu beachten ist bei dieser Entscheidung die BYOD Checkliste für private Endgeräte im Unterricht

Andere Schulen dürfen diese Vereinbarung gerne übernehmen oder als Grundlage einer eigenen Regelung nutzen. Eine Anfrage dazu ist nicht notwendig, über einen Kommentar dazu unter diesem Artikel freue ich mich allerdings ebenso wie über die Nennung der Quelle.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spamschutz * Das Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Spamschutzrechnung neu.